NinjaCast [29] Highlights der E3: Star Wars: The Old Republic, Mass Effect 3, die Tomb-Raider-Auferstehung und ein linear krummer Duke Nukem nebst Deadly Premonition
WoW Patch 4.2 Sturm auf die Feuerlande: Offizielles Cinematic-Video
Star Wars: The Old Republic Beta im Sommer und Release noch dieses Jahr
WoW Patch 4.2 Die Feuerlande: Alle Infos auf einen Blick
NinjaCast [28] Instanz-Nerfs, Starcraft 2, Siedler Online, L.A. Noire und The Witcher 2: Assassins of Kings

Statistik:
Beiträge insgesamt 32923
Themen insgesamt 3757
Mitglieder insgesamt 417
Unser neuestes Mitglied Crunkerus

Wer ist online?:
Insgesamt: 2
Registrierte Benutzer:1
Unsichtbare Benutzer:0
Gäste:1

Der Besucherrekord liegt bei 53 Besuchern, die am So Mai 13, 2012 16:37 zeitgleich online waren.

Mitglieder: Google [Bot]

Aktuelle Beiträge

Crimson Claw - Gildentreffen 2011


Bild
Was ist denn hier los? Bereitet sich Crimson Claw noch immer auf Wrath of the Lich King vor?
Natürlich nicht. Wie mir am vergangenen Wochenende auf dem Gildentreffen 2011 zu Ohren kam, wurde der Inhalt der WotLK-Erweiterung von der Gilde erfolgreich gemeistert. Dabei fiel der Raid von einem 25-Spieler-Auftritt zu einer 10-Mann-Kerngemeinschaft zusammen.

Und die sind auch nach fast fünf Jahren Crimson Claw gut dabei. 9 von 13 Hardmode-Bossen haben die Herren um Gildenchef Perri im Cataclysm-T11 nun gemeistert. Das ist, da bin ich mir fast sich, was ganz Dolles.

Perri, ist das jetzt Werbung genug? Hauptseite wieder aktuell? Gut.

Kommen wir zu den ganz und gar unnerdigen Dingen des Lebens. Crimson Claw hat wie jedes Jahr ein total duftes Gildentreffen veranstaltet. Und obwohl nur noch ein 10er Raid aktiv auf Eredar spielt, fanden sich weit über ein Dutzend Zeltwürtige auf der abgelegensten Wiese des Regenbogen-Camps ein.

Von Freitag bis Sonntag wurden Zelte aufgebaut, Bierkästen geleert, Leihwagen demoliert, Niederschläge ausgestanden, Fußballerwaden zerstört, "Boxkämpfe" ausgetragen, Partyzelte verwüstet, Unmengen Rauchware vernichtet, Verkehrsregeln belächelt, Dialekte verulkt, Grillgut verbrannt und über alles und jeden abgelästert. Ein ganz normales Gildentreffen eben, das sich in der Form gern 2012 wiederholen darf. Lunie, wieder heil zu Hause angekommen?

p.s. Burny steht hinter der Kamera. Komischerweise sieht man ihn nicht.

Zugriffe: 4155  •  Antworten: 4  •  Antwort schreiben

Crimson Claw @ WotLK


Bild

Das neue Addon öffnet in nur wenigen Stunden seine Pforten und lässt uns ein blicken in eine neue Welt voller frischer Abenteuer und Herausforderungen.

Viel hat sich in den letzten Wochen in der Spielmechanik getan und ich glaube, dass wir alle froh sind, dass Blizzards Aussage:



hoffentlich das bewirken wird, was CrimsonClaw schon immer wollte und wofür wir nicht mehr, wie in der Vergangenheit, gestraft werden. Aber nicht nur WoW hat sich verändert und wird sich weiterentwickeln, sondern auch CrimsonClaw.

Doch wollen wir rekapitulieren, was sich in den letzten Jahren ereignet hat. 2006 trat der erste Forenpost in Erscheinung:

Kirael hat geschrieben:Wir sind die "Crimson Claw"!

Unsere Pforten sind geöffnet und wir begrüßen all diejenigen, die uns wohlgesonnen sind oder einfach nur Interesse an uns haben, herzlich.

Als Hordler ist es unser Ziel stolz und blutüberströmt durch die schwierigsten Gebiete Eredars zu ziehen und unsere Namen in die sterbenden Körper unserer Feinde zu schlitzen.

Telkir

Anschließend konnten wir in Classic-Zeiten rasch an die Erfolge anknüpfen, die unsere Mitglieder in ihren vorherigen Raids und Gilden feiern durften.

Mit Blick auf neuen Raidcontent zeigte sich schnell, dass CrimsonClaw mit seiner "so viel Organisation wie nötig, so wenig wie möglich"-Konzept und einem recht lockeren Umgang nicht um die Krone des PvE-Königs mitspielen würde und dass wir mit drei Raidabenden eher Spaß als Arbeit und verteufelte Konzentration verbinden konnten.
Die Gemeinschaft war eingeschworen und zeigte auf ihrem ersten RL-Gildentreffen (Supi-Phils-Wohnung-belagern), dass sich Begegnungen im Internet zu einfach netten Bekanntschaften und guten Freundschaften entwickeln können.

Nun kam die Zeit des Burning Crusade und bereits zum ersten Addon und der Umstellung von 4oer auf 25er Raids vollzog sich ein großer Wandel in der Gilde. Viele Spieler gingen, neue Leute kamen und prägten weiterhin das Gesicht, was Eredar von CrimsonClaw haben sollte.

Wir absolvierten erfolgreich den T4-Content, schlugen Vashj und Kael in die Flucht und hatten später das Glück, dass mit dem Wegfall der Zugangsquest für Hyjal nicht mehr unzählige Attunement-Runs gemacht werden mussten.
CrimsonClaw war als einer der wenigen Raids dabei, wenn es darum ging, dass eine eigenständige Gilde den PvE-Content ohne zweckmäßige Zusammenschlüsse mit anderen Gilden meistern wollte. Somit konnten wir uns bis zuletzt unsere Autarkie behalten und brauchten nie zweckrationale Kompromisse eingehen.

Natürlich bringt die Selbstständigkeit andere Probleme mit sich und so muss ich mich nicht schämen, wenn ich sage, dass ich stolz bin, dass wir den Wegfall von vier - zum jeweiligen Contentstand voll ausgestatteten - Maintanks verkraften konnten und als Gilde aus eigener Kraft ohne Abwerbungsversuche bei anderen Raids bis Illidan vorstoßen konnten und im Frühjahr unser persönliches "Game over" verkünden konnten.

Begleitet vom größten Gildentreffen unserer Geschichte auf Burg Lohra war es die wohl beste und ereignisreichste Zeit, die unsere Gemeinschaft bisher durchlebt hat.

Bild

Wann immer es zu Meinungsverschiedenheiten innerhalb unserer Wände kam, versuchten wir die Wogen zu glätten. "Pseudo-demokratische" Prozesse sind schwierig und langwierig, aber das war und ist unser Weg, jedem Mitglied eine Stimme zu verschaffen. Entscheidungsfindung dauert! Allerdings kann man nicht immer auf alle Meinungen eingehen und so mussten glücklicherweise nur selten die Diktaturkeule ausgepackt werden.

Doch das Leben geht weiter und jeder findet einmal seinen Meister. Für CrimsonClaw war des die Veröffentlichung des Sonnenbrunnenplateaus, dem wir spielerisch nicht gerecht werden konnten. Gepaart mit einer Fehlentscheidung unsererseits, die Raidtage von drei auf vier zu erhöhen, und dem Erneuten Wegfall eines Maintanks, konnten wir den Belastungen letztendlich nicht standhalten. Spieler verloren ganz natürlich den Spaß am Spiel und somit kam das Raidaus zur Sommerpause.

Andere Gilden konnten hingegen herausragende Erfolge erzielen und denen gebührt unser Respekt.

Bild

Die raidfreie Zeit bestimmte das letzte halbe Jahr, ein familiäres Gildentreffen ging vorüber und es stellte sich heraus, dass in einer Person mehr steckt, als ihre große Klappe vermuten lässt:
perri zeigte, dass es möglich ist, Eredar zu mobilisieren und dass es immer noch raidinteressierte CrimsonClawler gab, die sich ihm dankend anschlossen.
Bärenmounts wurden fleißig verteilt, Pre-3.0-Patch-Titel wurden durch Vashj- und Kael-Raids unter Eredars Bevölkerung gestreut und in der letzten Woche vor Wrath of the Lich King organisierte er für willige CrimsonClawler die ersehnten Schritte in das Sonnenbrunnenplateau.

Unsere fabelhaften Neuzugänge Nightowl und MJ boten in den letzten beiden Tagen unglaublich unterhaltsame Einblicke in die Pre-Patch schwerste Instanz des Burning Crusades.
Und auch wenn die berauschenden Gefühle wegblieben, die man als Raid erfährt, wenn man sich bei Kalecgos, Brutalus, Felmyst, den Twins und M'uru Prozent für Prozent erarbeiten muss, war es für mich persönlich wundervoll, diese beschnittenen Bossbegegnungen noch erleben zu dürfen.

Ich lehne mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich euch drei auf unserer Neuigkeitenseite noch einmal an dickes Dankeschön im Namen aller CrimsonClawler ausspreche.

Und hier gibt es noch kleine Impressionen unserer generften Stippvisite im Plateau:

BildBild
BildBild

Genug der Erinnerungen; wir befinden uns in der Gegenwart und ich möchte einen Ausblick auf Kommendes gewähren.

CrimsonClaw wird mit Wrath of the Lich King unterschiedliche Aspekte des Spiels für einzelne Gruppen gestalten und unterschiedlichen Herausforderungen gegenüberstehen:

perri (hoffentlich mit tatkräftiger Unterstützung von bereits erwähnten Personen) wird sich um die Ausgestaltung der gildeninternen 25er Raids kümmern. Der Anspruch an die Spieler wird hoffentlich weiter steigen und ich bin zuversichtlich, dass CrimsonClaw wieder mit drei Raidtagen oben mitspielen wird. Dazu Bedarf es noch etwas Organisationsaufwand und vor allem der tatkräftigen Unterstützung begeisterter Heiler.

Zusätzlich wird es feste und freie 10ner Gruppen für die neuen 10ner Instanzen geben, die von Spielern bestritten werden, die sich aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr für 25er erwärmen können. Auch hier wird die Zeit zeigen, wie wir das gildenintern genau umsetzen können. Hoffentlich schafft es Blizzard, die Instanzen auf einem ansprechenden Niveau zu halten.

Und natürlich wird es wieder begeisterte Arenateams und Open-PvPler geben, die sich um die blutigen Nasen der Allianz kümmern werden.

Auf ein Neues,
Telkir

Zugriffe: 9308  •  Antworten: 27  •  Antwort schreiben

Crimson Claw Aufnahmestopp


Bild
Viele Spieler sind dem Aufruf im Realmforum nachgekommen und haben sich um ein lauschiges Pätzchen in unseren Reihen beworben, sodass wir jetzt die Spreu vom Weizen trennen müssen (können wir uns riechen?), denn schließlich ist CC kein seelenloser Raidverband, sondern eine Lebenseinstellung!

Wie so oft fehlt noch der ein oder andere Heiler in den Reihen der 25er Raids, darum würden wir uns weiterhin über aussagekräftige Bewerbungen der entsprechenden Klassen freuen. Einfache Raidplätze gibt es bei CC nicht zu vergeben:

Die Gilde muss euch wollen und ihr müsst die Gilde wollen!

Kirael

Zugriffe: 5393  •  Antworten: 4  •  Antwort schreiben

WotLK-Releasetermin


Bild
Die Bombe ist geplatzt, Blizzard hat das offizielle Releasedatum für WotLK per Ad auf wowhead.com bekannt gegeben, demnach dürfen wir uns am 13.11.2008 auf den neuen Kontinent, eine neue Klasse, einen neuen Beruf, viele Änderungen und neue Raids freuen.

Infos

Kirael

Zugriffe: 3728  •  Antworten: 6  •  Antwort schreiben

Crimson Claw @ Warhammer


Bild

Die Warhammer Open-Beta geht zu Ende und konnte einen kleinen Teil der CC-Mitglieder in den letzten Tagen begeistern. Viele interessante Ideen wie "öffentliche Quests", "PvP-Ränge und Dauer-PvP", "Gildenlevel", "Allianzen unter Gilden", "Burgenkämpfe" und "Hauptstadtbelagerungen", "Talente, Taktik- und Moralfertigkeiten" versprechen einen frischen Wind auf dem MMOG-Markt.

Ob wir als CC in W.A.R. bestehen werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, AoC ist vor Monaten kläglich gescheitert und schließlich beschert uns Blizzard mit WotLK nach ersten Betaeindrücken gewohnte Standardkost, die man als eingefleischter WoW-Spieler auch nicht unbedingt missen möchte.

Persönliche Meinung:
Von meiner Seite kann ich sagen, dass W.A.R. auf mich wesentlich spannender und innovativer wirkt, falls Mythic/GOA ausreichend Support und Arbeit in ihre Features stecken. WoW hingegen wird wohl mit WotLK noch stärker wenig Leistung honorieren und einem "Mini-Raid", wie wir es waren, kaum mehr Abwechslung und Anreize bieten, obwohl es 10ner Instanzen gibt. Der Trend in der Beta (der bereits mit den Nerfs der HC-Instanzen Anfang BC begann) geht ganz klar zu einfacher, schneller, alles für alle. Wenn man raidet, dann hat man leider abseits des Raids mit dem Mainchar kaum Spielinhalte.

Zurück zu Warhammer:
Der Headstart beginnt am 15.9. und wir werden uns bis dahin einen gemütlichen deutschen Server suchen und uns von Level 1 an ins Schlachtengetümmel stürzen. Waaagh!

Kirael

offizielle Seite
Infos und News auf Onlinewelten

    -Wir werden die Beta-Server Samstag um 15:00 Uhr (MEZ) herunterfahren. Wir danken all den fleißigen Tester, die uns mit ihrem Feedback geholfen haben, den letzten Feinschliff anzubringen.
    -Besitzer der Pre-Order Collector’s Edition können Sonntag ab 1:00 Uhr morgens (MEZ) ihren Head Start Code, sowie Codes für Bonusgegenstände eingeben. Der Head Start für Besitzer der Collector’s Edition wird am frühen Sonntagnachmittag beginnen.
    -Besitzer der Pre-Order Standardedition können ihren Head Start Code, sowie Codes für Bonusgegenstände am Montag um 9:00 Uhr morgens (MEZ) eingeben und direkt nach der Bestätigung loslegen.

Zugriffe: 3087  •  Antworten: 5  •  Antwort schreiben


cron